Räucherwerk

Räucherwerk

Produkte zu "Räucherwerk" im Online Shop kaufen

Energetische Räucherstäbchen online kaufen und zuhause räuchern - das sorgt nicht nur für einen angenehmen Duft, sondern kann auch zur feinstofflichen Reinigung von Räumen und Energiekörpern genutzt werden. Dies ist unter anderem beim energetischen Raumclearing und in der Chakrenarbeit gefragt. Die Duftnoten hochwertiger Räucherstäbchen können zudem bei der Meditation unterstützen und für Entspannung oder Anregung genutzt werden. Sie pflegen durch ihre harmonisierenden und energetisierenden Eigenschaften den Fluss der Energien.

158 Artikel gefunden

Energetische Räucherstäbchen online kaufen und zuhause räuchern - das sorgt nicht nur für einen angenehmen Duft, sondern kann auch zur feinstofflichen Reinigung von Räumen und Energiekörpern genutzt werden. Dies ist unter anderem beim energetischen Raumclearing und in der Chakrenarbeit gefragt. Die Duftnoten hochwertiger Räucherstäbchen können zudem bei der Meditation unterstützen und für Entspannung oder Anregung genutzt werden. Sie pflegen durch ihre harmonisierenden und energetisierenden Eigenschaften den Fluss der Energien.

158 Artikel gefunden

Artikelsortierung

Seite 1 von 7

Das richtige Räucherzubehör kaufen

Das klassische Räucherwerk besteht aus für das Räuchern geeigneten Naturstoffen, wie Harze und Kräuter. Neben diesem finden noch weitere Produkte zum Räuchern Anwendung. Die Sicherheit beim Umgang mit dem Feuer und der Asche steht dabei im Vordergrund. Hierbei kommt es vor allem auf hochwertige Räuchergefäße und Räucherstövchen an. Räuchersiebe, Räuchersand, Kohle und Aromalampen sind weitere wichtige Helfer für das bequeme und sichere Abbrennen des Räucherwerks. Zudem sollten Produkte zum fachgerechten Reinigen der Räucherutensilien gewählt werden, um diese möglichst lange nutzen zu können.

Räuchergefäße für sicheres Räuchern

Zum klassischen Räucherzubehör zählen hochwertige Räuchergefäße. Diese Halter für das Räucherwerk bestehen unter anderem aus Keramik, Ton oder Messing. Räuchersäulen, Räucherlaternen, Räucherschalen, Räucherstäbchenhalter sowie Wandaufhängungen für Schwenkgefäße und vieles mehr können heute bereits online gekauft werden. Die Aufgabe dieses Räucherzubehörs ist vor allem ein sicheres und komfortables Abbrennen des Räucherwerks zu ermöglichen. Sie bieten im Allgemeinen ein ansprechendes Design von traditionellen Formen und Mustern bis hin zu modernen Varianten.

  • Räuchersäule
  • Räucherlaterne
  • Räucherschalen
  • Räucherstäbchenhalter
  • Aufhängung für Schwenkgefäße

Räucherstövchen mit Sieb

Lose Räuchermischungen können selbst zusammengestellt oder in traditionellen Zusammensetzungen gekauft werden. Für ein sanftes Räuchern bei niedrigen Temperaturen eignen sich die Räucherstövchen. Diese bestehen aus einem Korpus, beispielsweise aus Metall, Stein, Keramik oder Holz, auf dem ein Edelstahlsieb liegt. Auf dieses kann das Räucherwerk gegeben werden, während darunter ein Teelicht positioniert wird. Ohne Sieb mit Schale ähnelt der Aufbau einer klassischen Duftlampe und eignet sich unter anderem dafür, um Harze langsam zu verbrennen oder ätherische Öle zu verdunsten. Der Vorteil der Räucherstövchen im Allgemeinen ist, dass auf Kohle für das Räuchern verzichtet werden kann – für Anfänger eignet sich das Räucherstövchen demnach besonders.

  • Korpus mit Sieb oder Schale
  • Für langsames, sanftes Räuchern
  • Mit Teelicht, keine Kohle nötig
  • Einfache Anwendung: Für Anfänger geeignet

4-Schritte-Anleitung: Reinigung von Räuchergefäßen und Räucherstövchen

Bei der Reinigung der Räuchergefäße spielt das Material eine bedeutende Rolle und sollte stets Beachtung finden. Sind die Gefäße nur leicht verschmutzt, können hochwertige Pinsel verwendet werden, um die Asche sanft und effektiv zu entfernen. Bürsten mit etwas härteren Borsten eignen sich für hartnäckige Verschmutzungen. Siebe lassen sich beispielsweise mit Drahtbürsten reinigen. Um sehr starke Verschmutzungen zu beseitigen, kann Spiritus zum Einsatz kommen, der auf ein Tuch geträufelt wird – hier gilt es die Sicherheitsbestimmungen auf der Flasche unbedingt zu beachten und zu klären, ob das Material des Räuchergefäßes sich für diese Art der Reinigung eignet.
Abschließend können Räuchergefäße aus Metall mit einem entsprechenden Poliertuch auf Hochglanz gebracht werden.

  1. Pinsel, um Staub zu entfernen
  2. Bürsten für stärkere Verschmutzung
  3. Spiritus für hartnäckige Verunreinigungen
  4. Mit Poliertuch auf Hochglanz bringen

Ritus: Räuchern im Schamanismus

Traditionell ist das Räuchern in verschiedenen Bereichen des Schamanismus auf der ganzen Welt zu finden – im Westen ist es unter anderem in der Weihnachtszeit oder zum Osterfest bekannt. In den überlieferten Riten kann die Jahreszeit ebenso eine Rolle spielen wie der Stand der Sonne oder des Mondes. Neben dem Reinigen und dem Schutz vor negativen Energien in Wohnräumen hat das Räuchern im Schamanismus noch einen weiteren Zweck: Es wird genutzt, um den Bewusstseinszustand des Schamanen so zu verändern, dass ihm ein Reisen in die feinstofflichen Energien ermöglicht wird. So soll er laut Volksglauben Einsichten erhalten und zum Vermittler zwischen den Welten werden. Ziel des schamanischen Räucherritus ist es unter anderem, die Energien einer Person in Balance zu bringen und Dämonen in die Flucht zu schlagen, um so Vitalität und Wohlbefinden zu ermöglichen.

Räuchern: Tibetische Tradition

Tibet wird oftmals als das Dach der Welt bezeichnet, denn es findet sich im zentralasiatischen Hochland und wird im Süden durch das Himalaya-Gebirge eingefasst. Die verbreitete Religion ist der tibetische Buddhismus, in dem das Räuchern eine wichtige Rolle spielt, um die Meditation oder die Andacht zu begleiten und zu vertiefen. Nach tibetischer Tradition gehört das Räuchern zum Alltag und kann auf dem eigenen Hausaltar durchgeführt werden, um die Götter zu ehren, positive Energien einzuladen und von negativen Kräften zu reinigen. Der Glaube der Tibeter an die Kraft des Räucherwerks ist so groß, dass es traditionell für die Vitalität eingesetzt wird und verschiedenste Räuchermischungen für das spirituelle Wohlbefinden überliefert wurden. 

  • Räuchern im tibetischen Buddhismus
  • Für Meditation und Andacht
  • Räuchern im tibetischen Hausaltar
  • Spirituelles Wohlbefinden

Räucherstäbchen mit Nag Champa

Eine der bekanntesten Duftrichtungen für hochwertige indische Räucherstäbchen ist die Duftmischung Nag Champa. Die genaue Zusammensetzung kann je nach Hersteller variieren, das Eisenholz aus Sri Lanka ist jedoch immer ein wichtiger Bestandteil der Komposition. Dieser langsam wachsende Baum mit sehr hartem Holz findet sich häufig in antiken buddhistischen Tempelanlagen und soll den Legenden zufolge ein wichtiger Begleiter der Erleuchtung sein. Seine Blüten, Wurzeln, Samen und Blätter werden für die Herstellung von Nag Champa Räucherstäbchen verwendet. Diese klassische Duftmischung enthält zudem meist rotes oder weißes Sandelholz. Letzteres gilt in der indischen Tradition als heilig und soll mit seinen Kräften das Wurzelchakra stärken können. Es ist dem Gott Shiva gewidmet, der unter anderem Sinnbild der Schöpfung ist und zugleich für Zerstörung und Neubeginn steht.

Weiterführende Informationen

In unserem Spirituellen Magazin finden Sie ausführlichere Informationen zum Thema Räuchern und Räucherwerk: Räucherwerk - Anleitung und Informationen

Das richtige Räucherzubehör kaufen

Das klassische Räucherwerk besteht aus für das Räuchern geeigneten Naturstoffen, wie Harze und Kräuter. Neben diesem finden noch weitere Produkte zum Räuchern Anwendung. Die Sicherheit beim Umgang mit dem Feuer und der Asche steht dabei im Vordergrund. Hierbei kommt es vor allem auf hochwertige Räuchergefäße und Räucherstövchen an. Räuchersiebe, Räuchersand, Kohle und Aromalampen sind weitere wichtige Helfer für das bequeme und sichere Abbrennen des Räucherwerks. Zudem sollten Produkte zum fachgerechten Reinigen der Räucherutensilien gewählt werden, um diese möglichst lange nutzen zu können.

Räuchergefäße für sicheres Räuchern

Zum klassischen Räucherzubehör zählen hochwertige Räuchergefäße. Diese Halter für das Räucherwerk bestehen unter anderem aus Keramik, Ton oder Messing. Räuchersäulen, Räucherlaternen, Räucherschalen, Räucherstäbchenhalter sowie Wandaufhängungen für Schwenkgefäße und vieles mehr können heute bereits online gekauft werden. Die Aufgabe dieses Räucherzubehörs ist vor allem ein sicheres und komfortables Abbrennen des Räucherwerks zu ermöglichen. Sie bieten im Allgemeinen ein ansprechendes Design von traditionellen Formen und Mustern bis hin zu modernen Varianten.

  • Räuchersäule
  • Räucherlaterne
  • Räucherschalen
  • Räucherstäbchenhalter
  • Aufhängung für Schwenkgefäße

Räucherstövchen mit Sieb

Lose Räuchermischungen können selbst zusammengestellt oder in traditionellen Zusammensetzungen gekauft werden. Für ein sanftes Räuchern bei niedrigen Temperaturen eignen sich die Räucherstövchen. Diese bestehen aus einem Korpus, beispielsweise aus Metall, Stein, Keramik oder Holz, auf dem ein Edelstahlsieb liegt. Auf dieses kann das Räucherwerk gegeben werden, während darunter ein Teelicht positioniert wird. Ohne Sieb mit Schale ähnelt der Aufbau einer klassischen Duftlampe und eignet sich unter anderem dafür, um Harze langsam zu verbrennen oder ätherische Öle zu verdunsten. Der Vorteil der Räucherstövchen im Allgemeinen ist, dass auf Kohle für das Räuchern verzichtet werden kann – für Anfänger eignet sich das Räucherstövchen demnach besonders.

  • Korpus mit Sieb oder Schale
  • Für langsames, sanftes Räuchern
  • Mit Teelicht, keine Kohle nötig
  • Einfache Anwendung: Für Anfänger geeignet

4-Schritte-Anleitung: Reinigung von Räuchergefäßen und Räucherstövchen

Bei der Reinigung der Räuchergefäße spielt das Material eine bedeutende Rolle und sollte stets Beachtung finden. Sind die Gefäße nur leicht verschmutzt, können hochwertige Pinsel verwendet werden, um die Asche sanft und effektiv zu entfernen. Bürsten mit etwas härteren Borsten eignen sich für hartnäckige Verschmutzungen. Siebe lassen sich beispielsweise mit Drahtbürsten reinigen. Um sehr starke Verschmutzungen zu beseitigen, kann Spiritus zum Einsatz kommen, der auf ein Tuch geträufelt wird – hier gilt es die Sicherheitsbestimmungen auf der Flasche unbedingt zu beachten und zu klären, ob das Material des Räuchergefäßes sich für diese Art der Reinigung eignet.
Abschließend können Räuchergefäße aus Metall mit einem entsprechenden Poliertuch auf Hochglanz gebracht werden.

  1. Pinsel, um Staub zu entfernen
  2. Bürsten für stärkere Verschmutzung
  3. Spiritus für hartnäckige Verunreinigungen
  4. Mit Poliertuch auf Hochglanz bringen

Ritus: Räuchern im Schamanismus

Traditionell ist das Räuchern in verschiedenen Bereichen des Schamanismus auf der ganzen Welt zu finden – im Westen ist es unter anderem in der Weihnachtszeit oder zum Osterfest bekannt. In den überlieferten Riten kann die Jahreszeit ebenso eine Rolle spielen wie der Stand der Sonne oder des Mondes. Neben dem Reinigen und dem Schutz vor negativen Energien in Wohnräumen hat das Räuchern im Schamanismus noch einen weiteren Zweck: Es wird genutzt, um den Bewusstseinszustand des Schamanen so zu verändern, dass ihm ein Reisen in die feinstofflichen Energien ermöglicht wird. So soll er laut Volksglauben Einsichten erhalten und zum Vermittler zwischen den Welten werden. Ziel des schamanischen Räucherritus ist es unter anderem, die Energien einer Person in Balance zu bringen und Dämonen in die Flucht zu schlagen, um so Vitalität und Wohlbefinden zu ermöglichen.

Räuchern: Tibetische Tradition

Tibet wird oftmals als das Dach der Welt bezeichnet, denn es findet sich im zentralasiatischen Hochland und wird im Süden durch das Himalaya-Gebirge eingefasst. Die verbreitete Religion ist der tibetische Buddhismus, in dem das Räuchern eine wichtige Rolle spielt, um die Meditation oder die Andacht zu begleiten und zu vertiefen. Nach tibetischer Tradition gehört das Räuchern zum Alltag und kann auf dem eigenen Hausaltar durchgeführt werden, um die Götter zu ehren, positive Energien einzuladen und von negativen Kräften zu reinigen. Der Glaube der Tibeter an die Kraft des Räucherwerks ist so groß, dass es traditionell für die Vitalität eingesetzt wird und verschiedenste Räuchermischungen für das spirituelle Wohlbefinden überliefert wurden. 

  • Räuchern im tibetischen Buddhismus
  • Für Meditation und Andacht
  • Räuchern im tibetischen Hausaltar
  • Spirituelles Wohlbefinden

Räucherstäbchen mit Nag Champa

Eine der bekanntesten Duftrichtungen für hochwertige indische Räucherstäbchen ist die Duftmischung Nag Champa. Die genaue Zusammensetzung kann je nach Hersteller variieren, das Eisenholz aus Sri Lanka ist jedoch immer ein wichtiger Bestandteil der Komposition. Dieser langsam wachsende Baum mit sehr hartem Holz findet sich häufig in antiken buddhistischen Tempelanlagen und soll den Legenden zufolge ein wichtiger Begleiter der Erleuchtung sein. Seine Blüten, Wurzeln, Samen und Blätter werden für die Herstellung von Nag Champa Räucherstäbchen verwendet. Diese klassische Duftmischung enthält zudem meist rotes oder weißes Sandelholz. Letzteres gilt in der indischen Tradition als heilig und soll mit seinen Kräften das Wurzelchakra stärken können. Es ist dem Gott Shiva gewidmet, der unter anderem Sinnbild der Schöpfung ist und zugleich für Zerstörung und Neubeginn steht.

Weiterführende Informationen

In unserem Spirituellen Magazin finden Sie ausführlichere Informationen zum Thema Räuchern und Räucherwerk: Räucherwerk - Anleitung und Informationen

Weitere Produktkategorien die man in Räucherwerk ansehen kann