Wassersteine

Wassersteine

Produkte zu "Wassersteine" im Online Shop kaufen

Unter dem Begriff Wasserstein werden verschiedene Steine und ihre Varietäten aufgeführt, die sich für die Herstellung von Edelsteinwasser eignen. Mit ihren spirituellen Energien sollen sie den traditionellen Ideen zufolge das Wohlbefinden unterstützen und bei der Regeneration begleiten. Durch den Einsatz im Wasser sollen den Überlieferungen zufolge negative Energien neutralisiert und positive Kräfte aktiviert werden. Gerne wird das Edelsteinwasser für den spirituellen Detox und als Begleiter beim Abnehmen genutzt.

13 Artikel gefunden

Unter dem Begriff Wasserstein werden verschiedene Steine und ihre Varietäten aufgeführt, die sich für die Herstellung von Edelsteinwasser eignen. Mit ihren spirituellen Energien sollen sie den traditionellen Ideen zufolge das Wohlbefinden unterstützen und bei der Regeneration begleiten. Durch den Einsatz im Wasser sollen den Überlieferungen zufolge negative Energien neutralisiert und positive Kräfte aktiviert werden. Gerne wird das Edelsteinwasser für den spirituellen Detox und als Begleiter beim Abnehmen genutzt.

13 Artikel gefunden

Wassersteine: Traditionelle Anwendung und Bedeutung

Im Volksglauben findet sich das althergebrachte Wissen über die Energien der Edelsteine. Diese Kräfte besitzen eine bestimmte Schwingungsfrequenz und sollen Körper, Geist sowie Seele des Menschen in Resonanz bringen, um Ausgleich, Balance und Wohlbefinden zu erreichen. Da Wasser als effektiver Träger von Informationen gilt, wird es genutzt, um die positiven spirituellen Energien der Edelsteine aufzunehmen. Über das Trinken des auf diese Art belebten Wassers, gelangen diese dann in den Körper. Dort können sie für einen freien Energiefluss sorgen, Ausgleich schaffen und in Balance bringen.     

·        Ausgleich

·        Balance

·        Wohlbefinden

Wassersteine: Welche Edelsteine eignen sich für die Herstellung von Edelsteinwasser?

Das Edelsteinwasser wird getrunken oder äußerlich angewendet. Um Wassersteine für die Herstellung des Edelsteinwassers zu nutzen, sollten die Empfehlungen des Händlers unbedingt beachtet werden. Nicht nur die Zusammensetzung, auch die Weiterbehandlung des Steines kann variieren.

Bekannte Wassersteine sind beispielsweise:

·        Bergkristall

·        Amethyst

·        Jade

·        Rosenquarz

·        Aventurin

·        Grüner Turmalin

·        Citrin

Wassersteine: Vorsicht - nicht jeder Stein eignet sich für die Herstellung von Edelsteinwasser!                  

Traditionell wird das Edelsteinwasser durch das Einlegen des Steines in eine wassergefüllte Karaffe hergestellt. Da die Edelsteine dabei direkten Kontakt mit dem Trinkwasser haben, dürfen nur Steine verwendet werden, die sich für diesen Einsatzbereich eignen. Einige Edelsteine enthalten natürlich vorkommende giftige Substanzen, die sich in das Wasser lösen können. Zudem werden sie manchmal mit chemischen Mitteln behandelt, um bestimmte Effekte zu erzielen, die durch die Lösung im Wasser ebenfalls schädlich sein können. Einige Exemplare können zudem splittern und so eine Gefahr darstellen. Synthetische Steine hingegen sind wirkungslos.

Aus diesen Gründen sollten nur explizit dafür vorgesehen Steine für die Herstellung von Edelsteinwasser genutzt werden.

Wer unsicher ist, kann die Steine auch in direkter Nähe neben die Wasserkaraffe legen und plant etwas mehr Zeit ein, damit die Energien das Wasser aktivieren können.

Wassersteine: Traditionelle Anwendung und Bedeutung

Im Volksglauben findet sich das althergebrachte Wissen über die Energien der Edelsteine. Diese Kräfte besitzen eine bestimmte Schwingungsfrequenz und sollen Körper, Geist sowie Seele des Menschen in Resonanz bringen, um Ausgleich, Balance und Wohlbefinden zu erreichen. Da Wasser als effektiver Träger von Informationen gilt, wird es genutzt, um die positiven spirituellen Energien der Edelsteine aufzunehmen. Über das Trinken des auf diese Art belebten Wassers, gelangen diese dann in den Körper. Dort können sie für einen freien Energiefluss sorgen, Ausgleich schaffen und in Balance bringen.     

·        Ausgleich

·        Balance

·        Wohlbefinden

Wassersteine: Welche Edelsteine eignen sich für die Herstellung von Edelsteinwasser?

Das Edelsteinwasser wird getrunken oder äußerlich angewendet. Um Wassersteine für die Herstellung des Edelsteinwassers zu nutzen, sollten die Empfehlungen des Händlers unbedingt beachtet werden. Nicht nur die Zusammensetzung, auch die Weiterbehandlung des Steines kann variieren.

Bekannte Wassersteine sind beispielsweise:

·        Bergkristall

·        Amethyst

·        Jade

·        Rosenquarz

·        Aventurin

·        Grüner Turmalin

·        Citrin

Wassersteine: Vorsicht - nicht jeder Stein eignet sich für die Herstellung von Edelsteinwasser!                  

Traditionell wird das Edelsteinwasser durch das Einlegen des Steines in eine wassergefüllte Karaffe hergestellt. Da die Edelsteine dabei direkten Kontakt mit dem Trinkwasser haben, dürfen nur Steine verwendet werden, die sich für diesen Einsatzbereich eignen. Einige Edelsteine enthalten natürlich vorkommende giftige Substanzen, die sich in das Wasser lösen können. Zudem werden sie manchmal mit chemischen Mitteln behandelt, um bestimmte Effekte zu erzielen, die durch die Lösung im Wasser ebenfalls schädlich sein können. Einige Exemplare können zudem splittern und so eine Gefahr darstellen. Synthetische Steine hingegen sind wirkungslos.

Aus diesen Gründen sollten nur explizit dafür vorgesehen Steine für die Herstellung von Edelsteinwasser genutzt werden.

Wer unsicher ist, kann die Steine auch in direkter Nähe neben die Wasserkaraffe legen und plant etwas mehr Zeit ein, damit die Energien das Wasser aktivieren können.

Weitere Produktkategorien die man in Wassersteine ansehen kann