Chakra


111

Was sind Chakren?

Die Chakren sind feinstoffliche Energiewirbel in deinem Energiesystem. Die Bezeichnung Chakra lässt sich aus dem alt-indischen Sanskrit herleiten und bedeutet „Rad“. Damit weist der Name bereits hin auf die Funktion der in abwechselnde Richtungen rotierenden Kraftzentren. Die Chakren werden als trichterförmige Energiewirbel an und in deinem Körper verstanden, die eine enge Verbindung zur Aura besitzen. Somit stellen sie den energetischen Kontakt zwischen deinem innersten Seelenleben, deinem physischen Körper, der Aura und den Energien außerhalb dar. Ihre Aufgabe ist es, die kosmische Lebensenergie und Informationen zu leiten, die durch Bahnen in deinem Körper fließen. Diese Energiebahnen werden Nadis oder Meridiane genannt.

Wo befinden sich deine Chakren?

Du findest die sieben Hauptchakren in deinem physischen Körper auf einer Geraden, die von deinem Kopf bis zum unteren Ende deines Rumpfes reicht. Die Positionen der einzelnen Chakren liegen in deinem Körper vor allem an aktiven vegetativen Nervenzentren, wie dem Solarplexus, wodurch Körperdrüsen ebenfalls angesteuert werden können. Die Nervenbahnen ermöglichen den Chakren, ihre Informationen und die Energien durch den gesamten Körper zu leiten. In traditionellen Lehren, wie dem Yoga, wird zudem davon ausgegangen, dass die durch die Chakren geleitete Lebensenergie neben der physischen Gesundheit auch geistige und intellektuelle Funktionen sowie die Emotionen beeinflusst.

Welche Aufgabe haben Chakren?

Der freie und harmonische Fluss der Energien ist die Hauptaufgabe deiner Chakren. Sie sind die Verteilungspunkte deiner Lebensenergie und finden sich in deinem physischen und in deinem dich umgebenden feinstofflichen Körper, der Aura. Da die Chakren an wichtigen Punkten in den Nervengeflechten deines Körpers liegen, stehen sie in enger Verbindung mit deinen Nervenfasern und Nervenbahnen. Durch Stimulation, Beruhigung oder Harmonisierung der Chakren kannst du auf dein vegetatives Nervensystem Einfluss nehmen. Dieses sorgt dafür, dass du deine innere Balance hältst. Es regelt das offene und dynamische System, das dein Körper, dein Geist, deine Seele und die Umwelt bilden – dieser Vorgang wir Homöostase genannt.

  • Freier Fluss der Energien
  • Verteilungspunkte der Lebensenergie
  • Einfluss auf das Nervensystem
  • Innere Balance halten

Wie wirken deine Chakren?

Das mit deinen Chakren eng verwobene vegetative Nervensystem hat Zugriff auf viele lebenswichtige Vitalfunktionen, die von deinen Organen und Drüsen über die Verdauung und Atmung bis hin zu deinem Herzschlag reichen. In traditionellen Heilmethoden wird angenommen, dass durch die enge Verbindung der Chakren an dieses komplexe und regulierende System der Energiefluss reguliert wird. Willentlich kannst du das vegetative Nervensystem kaum beeinflussen, doch durch die Chakren und die Energiearbeit hast du die Möglichkeit aktivierend, balancierend oder entspannend auf deinen Energiefluss einzuwirken.

  • Energiezentren haben enge Verbindung zum Nervensystem
  • Chakren nehmen Einfluss auf Nervensystem
  • Regulieren Aktivierung, Balance und Entspannung

Sind deine Chakren blockiert?

Harmonie für deine Chakren

222 333

chapter_3

CONTENT